Der Göttin auf der Spur - die Reise durch den Jahreskreis

Naturspiritueller Jahreszyklus für Frauen. Altes Wissen – neu erlebt. Kennen Sie das Gefühl, die ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer naturfernen und sehr hektischen Zeit verloren zu haben? Verbinden Sie sich mit den Jahreszeiten. Erleben Sie den Wandel der äußeren Natur.
Der Göttin auf der Spur - die Reise durch den Jahreskreis

Zeit & Ort

In Planung 2021/2022
Praxis Angelika Rott, Römmelesweg 2, 71394 Kernen im Remstal, Deutschland

Über die Veranstaltung

Der Göttin auf der Spur - die Reise durch den Jahreskreis

Naturspiritueller Jahreszyklus für Frauen

Altes Wissen – neu erlebt

Kennen Sie das Gefühl, die ureigenen spirituellen Wurzeln in unserer naturfernen und sehr hektischen Zeit verloren zu haben?

Verbinden Sie sich mit den Jahreszeiten.

Erleben Sie den Wandel der äußeren Natur.

Erkennen Sie darin Ihre eigene innere Natur.

Im Laufe der acht Rituale im Jahreskreis, unter Anlehnung der acht Keltischen Jahreskreisfeste, verbinden wir uns mit den Kräften der Natur und den jeweiligen archetypischen Göttinnen. Wie erspüren die unterschiedlichen Energien und erleben ganz bewusst die Zyklen der Jahreszeiten. Auf unserer gemeinsamen Reise verbinden wir uns mit den eigenen Visionen und dem eigenen Seelenplan, arbeiten mit den Elementen und der beseelten Natur. Mutter Erde dient uns dabei als Vorbild für alle lebendigen Prozesse und gesundes Wachstum.

Entlang des Jahresrades weben wir einen Heilungsfaden. Auf diesem Erkenntnisweg – und durch das Erleben der Rituale – lernen wir viel über uns selbst. Wir lernen zu fühlen, zu achten und dafür zu danken, dass wir ein Teil der Schöpfung sind und dass die Zyklen der Jahreszeiten nicht nur außerhalb von uns stattfinden, sondern auch in uns geschehen. So kann auf einer tiefen Ebene unserer Seele Heilung stattfinden, Lösung und Erlösung!

Inhalte des Jahreszyklus

Wir erfahren Wissenswertes über Brauchtum und erkennen Möglichkeiten, wie man Altes mit Neuem verbinden kann. Gemeinsam erleben wir Räucher- und Segnungsrituale, Feuerrituale, Meditationsreisen, Kräuterbrauchtum, Naturmeditationen, Naturerfahrungen, Tanzen, Singen, Trommeln, Rasseln und Ritualessen. Der Jahreszyklus findet unter dem Himmelszelt in meinem Garten oder in meinem Seminarraum statt. 

Hintergrund 

Seit Menschengedenken wurde in allen Kulturen die Göttin verehrt als das Unsichtbare hinter den Erscheinungen der Natur. Hier in Deutschland war die Göttin lange Zeit im Verborgenen - doch nie vollständig verdrängt. Immer mehr kehrt sie nun in die Öffentlichkeit zurück. Viele Menschen spüren eine Sehnsucht nach ihr, tief in ihrem Herzen.

Folge den Spuren der Alten Göttin, der Großen Mutter in Deiner Heimat und in Deinem Herzen! 

Die Gestaltung des Jahreszyklus vereint ursprüngliche keltische und germanische Traditionen mit zeitgemäßer Naturspiritualität. Die Reise durch den Jahreskreis ist wie ein Geschenk der Natur, ein Angebot, sich wieder einzubinden in den großen natürlichen Kreislauf von Mutter Erde. Es ist nicht nur eine Reise durch den Jahreskreis der Göttin, sondern vor allem eine Reise zu sich selbst. 

Die Rituale bzw. die Feste wecken in uns Gefühle und Bilder, zu denen wir im Alltag nur schwer Zugang finden. Wenn wir uns auf diesen Prozess wirklich einlassen, ist es eine tiefe spirituelle Arbeit. Sie ermöglicht uns, dass wir uns dem Fluss des Lebens anvertrauen, eigenverantwortlich unsere Entscheidungen treffen und unseren ureigenen Weg kraftvoll gehen können. 

Die Themen zu den acht Ritualen im Jahreskreis

 

1. Samhain, Allerheiligen | „Das Ahnenfest“ | Rückzug

 

2. Yule, Wintersonnenwende | „Die Wiedergeburt des Lichts“ | Innehalten

 

3. Imbolc, Lichtmess | „Die kraftvolle Energie des Lichts“ | Vision

 

4. Ostara, Frühlingstagundnachtgleiche | „Die Auferstehung des Natur“ | Wachstumsbeginn

 

5. Beltane, Walpurgis | „Sinnlichkeit und Lebensfreude“ | Wachstumshöhepunkt

 

6. Litha, Sommersonnenwende | „Fest der Balance“ | Reifen

 

7. Lammas, Lughnasadh | „Das Schnitterinnenfest“ | Ernteschnitt

 

8. Mabon, Herbsttagundnachtgleiche | „Der Schöpfung danken“ | Erntedank

 

Viele dieser Feste kennen wir als christliche Feste mit ähnlicher Bedeutung, z. B. Ostara im März. Während der Missionierung wurde so versucht, den Übergang in die neue Religion für die Menschen zu erleichtern.

Ich habe eine wichtige Bitte:

Für dieses Seminar brauchen Sie nur sich selbst. Bitte lassen Sie daher alle Ablenkungen zu Hause (z. B. Smartphone und alle anderen Geräte, die mit Ihnen kommunizieren). Verzichten Sie auch auf stark riechende Pflegeprodukte wie Parfüms oder After Shaves. Lassen Sie den Raum weit werden. Frei von allem, was Sie oder andere Teilnehmer und Teilnehmerinnen von sich selbst ablenken könnte. 

Teilnehmerzahl: Mind. 5 max. 8 Personen 

Termine 2021/2022, jeweils Donnerstags: 

Samhain, Allerheiligen: November - Yule, Wintersonnenwende: Dezember 

Imbolc, Lichtmess: Januar/Februar  - Ostara, Frühlingstagundnachtgleiche: März/April 

Beltane, Walpurgis: Mai  - Litha, Sommersonnenwende: Juni 

Lammas, Schnitterin: Juli  - Mabon, Herbsttagundnachtgleiche: September 

Zyklus: 8 Abende, jeweils ca. alle 6 Wochen

Kurszeiten: Beginn jeweils 18.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Kursleitung: Angelika Rott

Kosten: 

Bei kompletter Buchung und Zahlung des gesamten Jahreszyklus**

für alle 8 Abende: 264,00 € inkl. MwSt., Material und Getränk (pro Abend 33,00 € inkl. MwSt.) 

**Wenn Sie den gesamten Zyklus buchen und im Voraus bezahlen, erhalten Sie 10 % Rabatt* auf meine Angebote in der Einzelarbeit, die Sie während des Jahreszyklus in Anspruch nehmen! (*Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar)

Einzelnes Ritual: 

38,00 € inkl. MwSt., Material und Getränk

Veranstaltungsort: In meinem Garten (Adresse wird nach Anmeldung bekannt gegeben) oder im Seminarraum meiner Praxis in Kernen

Bitte mitbringen: Wird kurz vor der jeweiligen Veranstaltung bekannt gegeben.

Das gemeinsame Essen gestalten wir jeweils zum Ausklang im Anschluss an die Rituale mit eigenem mitgebrachten kleinen Imbiss und Getränk zum Teilen im gemütlichen und besinnlichen Beisammensein.

Anmeldung: Hier klicken 

Die Teilnehmerzahlen sind bei allen Seminaren, Workshops und Kursen begrenzt. Die Anmeldungen werden nach dem Eingang berücksichtigt. Eine rechtzeitige Anmeldung ist daher empfehlenswert.